Die Rückkehr des weiblichen Prinzips

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 50 €

Lieferzeit 1 - 10 Werktage

Die stille Sehnsucht der Menschheit
Roman

Die Rückkehr des weiblichen Prinzips

Die stille Sehnsucht der Menschheit

 

Merlina forscht als „Hüterin des alten und neuen Wissens“ in den seit Jahrhunderten verschlossenen Archiven der Menschheit und bringt Unglaubliches ans Licht. Sie erkennt, wo die Menschheit in die falsche Richtung abbog und weshalb Frauen Jahrhunderte lang solch schlechte Karten hatten. Der Zusammenbruch der damals herrschenden Strukturen war wohl unvermeidbar.

Doch in der Folge schufen die Frauen eine neue Welt. Ein Miteinander, in dem jeder Mensch dieselben Chancen hat, gleichberechtig ist und Verantwortung übernimmt. Die Frauen setzten menschlichem Leid und dem Raubbau an der Natur ein Ende. Ein neues spirituelles Bewusstsein führte zurück zum Wesentlichen: Die Menschen dienen heute ihrer Erde.

Nachhaltigkeit und ein respektvoller Umgang mit der Umwelt und den Mitmenschen sind für Merlina und ihre Generation selbstverständlich. Alle lieben, was sie tun, und stehen dafür ein. Herzensenergie und das weibliche Prinzip bestimmen das Zusammenleben. Denn das weibliche Prinzip ist nährend, bewahrend und empfangend. Es ist auf natürliche Weise verbunden mit allem. 

 

Autorin: Inaqiawa

LebensGut Verlag
4. Auflage 2020 (1. Auflage 2010)
Umfang: 258 Seiten
Einband: Hardcover
Format:  20 x 14 cm
Gewicht:  360 g
Lesealter: ab ca. 15 Jahren
ISBN:   978-3- 948885-01-4 

Erweiterte und korrigierte 4. Auflage.

Die 4. Auflage ist von der Autorin um mehr als 65 Seiten erweitert und aktualisiert worden. Das Ende des Romans ist ein ganz anderes ... aktueller und wichtiger denn je. 


Inaqiawa, Jahrgang 1954, arbeitet heute als Autorin und Prozessbegleiterin. Ihre Lebensaufgabe ist es, der Rückkehr des weiblichen Prinzips Raum und Bewusstheit in unserer Gesellschaft zu geben. Ihr schamanischer Name steht für ERNEUERUNG. 

Inaqiawa, Jahrgang 1954, lebt in Otterstedt bei Bremen, arbeitet als Autorin und schamanische Heilerin. Seit über 35 Jahren begleitet Inaqiawa Menschen bei ihren Entwicklungs-Prozessen. Sie ist u.a. ausgebildet in der Individual-Psychologie Alfred Adlers sowie als Prozessbegleiterin nach Mendel. Ursprünglich war sie in der Wirtschaft tätig.
Es war die Ausbildung zur Cranio-Sakral-Therapeutin 2001, die eine Entscheidung in ihr wachsen ließ: der eigenen Spiritualität Raum zu geben. Was in den 80ern und 90ern des vergangenen Jahrhunderts in der Wirtschaft unmöglich war, hielt nun Einzug in ihr Leben und ihre Arbeit.

Bis ich 200 bin, bleibt noch viel Zeit. Auch wenn Inaqiawa im "gesellschaftlichen" Rentenalter ist, gibt es keinen Gedanken an Ruhestand. Sie geht davon aus, dass wir alle in Zukunft älter werden können und hat für sich ein Mindestalter von 200 Jahren ins Auge gefasst. Es bleibt also noch sehr viel Zeit, um alles Wichtige und Nötige in die Wege zu leiten, damit ein guter Übergang in eine neue Zeit gelingen kann.